CT Executive Search: Beirat

CT Executive Search wird von einem international zusammengesetzten Beirat unterstützt. Unsere Mandaten profitieren von der Erfahrung und Vernetzung unserer Beiräte, auf deren Kompetenz wir in der Projektabwicklung bei Bedarf zurückgreifen können.

Alireza Azimzadeh - CT

Alireza Azimzadeh, Dr.-Iuris
Dr. Alireza Azimzadeh ist Geschäftsführender Partner der Rechts- und Unternehmensberatungen Persia Associates und Persia Consulting mit Sitz in Teheran. Diese Unternehmen begleiten internationale Firmen bei juristischen Fragestellungen auf dem iranischen Markt und unterstützen sie beim Markteintritt, etwa durch Marktanalysen und Vertriebspartnersuchen. Persia Associates und Persia Consulting arbeiten eng mit CT Executive Search zusammen.

Dr. Azimzadeh fungiert gleichzeitig als Vertreter des deutschen „Bundesverbands mittelständische Wirtschaft“ im Iran und hält Aufsichtsratspositionen in diversen Unternehmen. Zuvor arbeitete Dr. Azimzadeh für verschiedene große europäische Unternehmen im Iran, darunter die Konsumgüterhersteller Staedtler und Lindt & Sprüngli. Von 1994 bis 2004 war Dr. Azimzadeh für die Wirtschaftskammer Österreich in Teheran tätig, wobei er für den Iran und Afghanistan zuständig war.

Dr. Azimzadeh erwarb einen MBA der Universität Teheran und promovierte an der Universität Wien in Rechtswissenschaften.

Neben seiner Muttersprache Farsi spricht er fließend Deutsch und Englisch.

Hannes Chopra - CT

Hannes Shariputra Chopra
Hannes Shariputra Chopra leitet die Sberbank Insurance, den Versicherungsarm der größten russischen Bank, der sich auf den Bereich non-Life fokussiert. Zwischen 1996 und 2011 war Herr Chopra für die Allianz AG tätig. Hier begann er seine Laufbahn in der Abteilung Geschäftsentwicklung & Controlling und war für Afrika, den Mittleren Osten und Südasien zuständig. Anschließend fungierte er als Vorstandsvorsitzender für die Einheiten Allianz Russland, Allianz ROSNO Life, Allianz ROSNO Asset Management, Progress-Garant, Allianz Ukraine und Allianz Kasachstan. Außerdem war er Aufsichtsrat in der ROSNO Gruppe, sowie der Allianz Polen, Allianz Tiriac (Rumänien), Allianz Bulgarien und der Allianz Insurance Ltd. in Südafrika.

Ab 2004 übernahm Herr Chopra Aufgaben im Vorstand der ROSNO, als das Unternehmen noch mehrheitlich der AFK Sistema gehörte. Nacheinander fungierte Herr Chopra als CEO, anschließend als CEO und als Präsident der Allianz Eurasien. Vor seinem Ausscheiden Ende 2012 hatte Herr Chopra den Aufsichtsratsvorsitz bei ROSNO inne. Im August 2012 schloss sich Herr Chopra dem Beirat von Da Vinci Capital an. Zwischen 2012 und 2014 war er ebenfalls Mitglied im Beirat des Weltwirtschaftsforums für Russland. Derzeit ist Herr Chopra Chapter Chair der „Young Presidents‘ Organization“. Parallel dazu agiert er als Geschäftsführer der Unternehmensberatung CKW-Consult.

Herr Chopra ist studierter Ökonom. Neben seinen Muttersprachen Deutsch und Pandschabi spricht der Wahlmoskowiter fließend Englisch und Hindi und verfügt über fortgeschrittene Russischkenntnisse.

Reinhard Kohleick - CT

Dr. Reinhard Kohleick
Dr. Reinhard Kohleick ist seit 1995 ununterbrochen auf den russischen Investment- und Technologiemärkten aktiv. Er arbeitete als Direktor und später als Chief Executive Officer und Managing Director für die Private Equity Firma Quadriga Capital Russia, die er zum Ende des Jahres 2013 verließ. Dr. Kohleick ist einer der erfahrensten Manager der russischen Private Equity Industrie. Er war im Aufsichtsrat zahlreicher Portfoliounternehmen tätig. Hierzu zählen unter anderem Nizhpharm (Arzneimittel), Speech Technology Center (Spracherkennungs-Software), TD Era (Drogeriemärkte) und Okil (Verpackung). Er war Mitglied der Investmentkomitees der Quadriga Capital Private Equity Fund II und III, die Management Buy-Outs in den DACH-Ländern finanziert haben.

Neben seiner Beiratsfunktion bei CT Executive Search ist Dr. Kohleick Investor und Aufsichtsratsmitglied bei NPO Analitika, einem russischen High-Tech-Unternehmen, das Dienstleistungen für den Einzelhandel anbietet. Weiterhin ist Dr. Kohleick Vorstandsmitglied bei Landco S.A., einer Gesellschaft, die eine proprietäre Technologie zur Wasseraufbereitung sowie Engineering-Dienstleistungen für Biogasanlagen in den Ländern der ehemaligen Sowjetunion anbietet. Dr. Kohleick ist promovierter Physiker und hält einen MBA der Henley Business School.

Jukka Kylmaelae - CT

Jukka Kylmälä
Jukka Kylmälä, geb. 1957, ist seit Mitte der 1980er-Jahre in den finnisch-russischen bzw. finnisch-sowjetischen Geschäftskreisen aktiv. In den letzten 30 Jahren vertrat er einige der profiliertesten finnischen Unternehmen in Russland. Als Leiter des Moskauer Büros begleitete Herr Kylmälä das Bauunternehmen YIT beim Übergang in die postsowjetische Phase in Russland, bevor er als Managing Director das Russlandgeschäft des Aufzugherstellers Kone verantwortete. Während seiner Zeit bei Kone war er an zahlreichen prominenten Bauvorhaben in Russland beteiligt, so beispielsweise bei der Errichtung von „Moscow City“ im Westen der Hauptstadt. Zuletzt arbeitete Herr Kylmälä als Geschäftsführer für Metso Power in Moskau und leitete dort gleichzeitig die Sparte „Automation“.

Herr Kylmälä studierte in Kiew, Moskau und London. Neben Finnisch und Englisch spricht er fließend Russisch und Deutsch. Jukka Kylmälä ist derzeit beratend für mehrere finnische Unternehmen und Organisationen in Fragen der Internationalisierung tätig. Dabei pendelt er zwischen Helsinki, Moskau und St. Petersburg.

Frank Schauff - CT

Dr. Frank Schauff
Dr. Frank Schauff ist CEO der Association of European Businesses (AEB), der Interessenvertretung der europäischen Wirtschaft in der Russischen Föderation. Die Mitgliederorganisation wurde 1995 auf Initiative verschiedener europäischer Unternehmen und Botschaften sowie dem Delegationsleiter der Europäischen Union in der Russischen Föderation ins Leben gerufen. In seiner Funktion steht Dr. Schauff in regelmäßigem Kontakt mit russischen und europäischen Unternehmensvertretern sowie mit staatlichen und politischen Institutionen Russlands und der Europäischen Union. Zwischen 2001 und 2007 arbeitete Dr. Schauff als außenpolitischer Berater des Parteivorstandes der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands sowie als Lehrbeauftragter am Osteuropa-Institut der Freien Universität Berlin. Zuvor hatte er verschiedene Parteiämter inne, unter anderem als internationaler Sekretär der Jungsozialisten.

Frank Schauff ist promovierter Historiker. Seine Dissertation behandelt den Spanischen Bürgerkrieg und ist eines der Standardwerke zu diesem Thema. Daneben studierte er Geschichte und Politikwissenschaften in Köln, London und Wolgograd.

Dr. Schauff spricht außer Deutsch und Englisch fließend Russisch sowie Spanisch und Französisch.