07.05.2020

STAATLICHES RETTUNGSPAKET FÜR START-UPS ALS ZWEI-SÄULEN-MODELL UMGESETZT

Artikel von BEITEN BURKHARDT

Nach langen Verhandlungen zwischen BMWI und BMF sowie VCs und Startups ist der Matching Fund für Start-ups endlich beschlossene Sache!

Die offizielle Pressemeldung des Bundesministeriums für Wirtschaft finden Sie hier. Das entsprechende Statement des Bundesverbands Deutsche Start-ups ist hier zu finden.
 

Folgendes ist beschlossen worden:

  • Über die bisher implementierten Maßnahmen hinaus stellt der Bund insgesamt EUR 2 Milliarden für die Unterstützung von Start-ups zur Verfügung.
  • Unterstützt werden einerseits bereits VC-finanzierte Startups und andererseits nicht VC-finanzierte Startups.

Weiterlesen

05.05.2020

CORONAVIRUS UND DIE SCHRITTWEISE ERHÖHUNG DES KURZARBEITERGELDES

Artikel von BEITEN BURKHARDT

Am 22.04.2020 hat sich die große Koalition auf eine Erhöhung des Kurzarbeitergeldes geeinigt und damit großzügige Geschenke verteilt. Was bedeutet das?

Ausgangssituation

Kurzarbeitergeld, als Leistung aus der Arbeitslosenversicherung, soll den Verdienstverlust ausgleichen, den Arbeitnehmer aufgrund der Arbeitszeitreduzierung erleiden. Während einer Kurzarbeitsphase erhalten Arbeitnehmer für die anteilig tatsächlich geleistete Arbeit auch die entsprechende anteilige Vergütung. Zusätzlich erhalten die Arbeitnehmer für die ausgefallene Arbeitszeit Kurzarbeitergeld. 

Weiterlesen

04.05.2020

OAOEV-UPDATE: Ukraine

Länder-Updates von Ost-Ausschuss - Osteuropavereins (OAOEV)

Zahlen, Daten & Fakten zur ukrainischen Wirtschaft und den deutsch-ukrainischen Wirtschaftsbeziehungen

Ausblick: Ab dem Jahr 2020 erreichte die Ukraine in der Risikobewertung des Kreditversicherers Euler Hermes ein um eine Stufe verbessertes Ranking, sodass Finanzierungen für Projekte künftig leichter werden - für das Ziel der Regierung, in den nächsten fünf Jahren jeweils zehn Milliarden US-Dollar an ausländischen Investitionen anzuziehen, 9 Ukraine-Update – Ost-Ausschuss – Osteuropaverein e.V. 04/2020 Osteuropaverein e.V 11/2018 ein wichtiger Baustein. Ob die Bewertung auch über die Corona-Krise hinweg bestehen bleibt, ist abzuwarten.

Weiterlesen

03.05.2020

Trotz COVID-19 hat Vietnams Wirtschaft noch die schnellste Wachstumsrate in Südostasien

  • Trotz der schlechten Auswirkungen von COVID-19 wird Vietnam nach wie vor als eines der Länder mit dem schnellsten Wirtschaftswachstum in Südostasien prognostiziert.
  • Die Regierung hat Anfang März 2020 ein Kreditunterstützungspaket in Höhe von 10.8 Milliarden USD (etwa 0,4% des BIP) aufgelegt
  • Nach COVID-19 wird die Wirtschaft Vietnams mit einer Wachstumsrate von 6,8% im Jahr 2021 erholen und auch auf langen Zeitraum ein anhaltend starkes Wachstum erreichen.

Vietnams beachtliche Wachstumsrate

Gemäß der Asiatischen Entwicklungsbank (ADB) wird Vietnams Wirtschaft auch 2019 ein starkes Wachstum erzielen. Welches auf der hohen Inlandsnachfrage, einer starken Fertigungs-, und Verarbeitungsindustrie und starken ausländischen Direktinvestitionen beruhen.

Weiterlesen

01.05.2020

Globale Ausbrüche von COVID-19: Koordination Ihrer Geschäftsabläufe von zu Hause aus

China briefing wird von Dezan Shira & Associates produziert

Der Ausbruch von COVID-19 in China löste das bis dato größte Home-Office-Experiment weltweit aus, während sich Unternehmen mit den Überlegungen konfrontiert sahen, wie sie ihre Mitarbeiter effektiv einsetzen und gleichzeitig den Körperkontakt minimieren können. Dieses Thema hat nunmehr Auswirkungen auf Unternehmen in der ganzen Welt. Die ansteckende Natur des neuartigen Coronavirus führte dazu, dass man sich an vielerorts nicht mehr in der Öffentlichkeit versammeln durfte, was auch Mitarbeiter in Büros sowie deren Arbeitswege mit öffentlichen Verkehrsmitteln einschloss, sowie das Verbot anderer öffentlicher Versammlungen verursachte.

Weiterlesen

27.04.2020

April 2020 Legal News: Central and Eastern Europe

Neue Regelungen für die Beschäftigung von Ausländern in Deutschland

Anfang März 2020 trat das Fachkräfteeinwanderungsgesetz in Kraft. Es regelt die Ausbildung und Beschäftigung von Ausländern neu und erleichtert die Zuwanderung von Fachkräften nach Deutschland.

Weiterlesen

24.04.2020

Osteuropa Informationen: 03-04/2020

Eine Publikation von Ost-Ausschuss - Osteuropavereins (OAOEV)

Die Folgewirkungen der Epidemie auf das deutsche Geschäft mit Mittel- und Osteuropa lassen sich bisher nur schwer einschätzen. 2019 waren die mittel- und osteuropäischen Staaten noch Stützen für den deutschen Außenhandel: Nach den nun vorliegenden Zahlen für das Gesamtjahr 2019 stiegen die deutschen Exporte in die 29 Partnerländer des Ost-Ausschuss - Osteuropavereins 2019 um knapp sechs Milliarden auf 231 Milliarden Euro – immerhin ein Plus von 2,5 Prozent gegenüber dem Jahr 2018. Insgesamt wurden mit den Ost-Ausschuss-Ländern Waren im Wert von 461 Milliarden Euro gehandelt. Damit erreicht die Region mittlerweile einen Anteil von 19 Prozent am gesamten deutschen Außenhandel.

Weiterlesen

16.04.2020

Corona-Umfrage

An der Umfrage haben sich 149 Mitgliedsunternehmen der Deutsch-Russischen Auslandshandelskammer (AHK) beteiligt. Mit insgesamt 907 Mitgliedsunternehmen ist die AHK der größte ausländische Wirtschaftsverband in Russland.

Die AHK artikuliert die Interessen der deutschen Wirtschaft gegenüber russischen und deutschen wirtschaftlichen und politischen Gremien und pflegt intensive Kontakte zu den deutschen und russischen Wirtschaftsverbänden und Fachministerien. Die AHK berät, informiert, unterstützt und begleitet seit der Gründung im Dezember 2007 deutsche und russische Unternehmen vom Markteintritt bis zur Etablierung ihres Geschäftes und im täglichen Business.

Die AHK Russland ist mit der Förderung der bilateralen Wirtschaftsbeziehungen Russlands und Deutschland beauftragt und hat Mitglieder aus allen Bereichen der deutschen oder russischen Wirtschaft.

Weiterlesen

13.04.2020

COVID-19: STEUERERLEICHTERUNGEN IN RUSSLAND

Kurzmitteilung von BEITEN BURKHARDT

Die Regierung der Russischen Föderation hat am 02.April.2020 im Rahmen der Unterstützungsmaßnahmen für die Wirtschaft die Regierungsverordnung Nr. 409 erlassen, die insbesondere die Stundung von Steuern und Versicherungsbeiträgen vorsieht.

Das Recht auf Stundung für eine Frist von 3 bis 6 Monaten haben kleine und mittelständische Unternehmen aus den Industriebranchen, die infolge der Verbreitung des Coronavirus besonders betroffen sind. Gleichzeitig wird die Frist für die Einreichung von Steuererklärungen verschoben. Außerdem werden auswärtige Steuerprüfungen in Bezug auf die genannten Unternehmen eingestellt.

Weiterlesen

09.04.2020

Corona in Russland

OAOEV-Update in Kooperation mit Beiten Burkhardt

Wegweiser durch die rechtlichen Vorschriften und Maßnahmen zur Bekämpfung der Coronavirus-Epidemie in Russland

Die Regelungen zur Bekämpfung der Coronavirus-Epidemie in Russland ändern sich fast täglich. Um den Unternehmen zu helfen, sich in diesem Labyrinth zurechtzufinden und keine wichtige Bestimmung zu übersehen, gibt es einen neuen Service der Rechtsanwaltskanzlei Beiten Burkhardt in Zusammenarbeit mit dem Ost-Ausschuss.

Im nachstehende pdf (Download) erhalten Sie eine Übersicht über die Anordnungen der russischen Regierung und der regionalen russischen Behörden zur Bekämpfung des Corona-Virus.

Die pdf-Datei halten wir für Sie aktuell.

Weiterlesen

07.04.2020

Russland in Zahlen - Frühjahr 2020

Die Gemeinschaftspublikation von Germany Trade & Invest, die Botschaft der Bundesrepublik Deutschland in Moskau und der AHK

Russlands Wirtschaft werde 2020 etwas stärker zulegen als im Vorjahr, lauteten die Einschätzungen, bevor das Coronavirus die Weltwirtschaft befel. Doch die kumulierten negativen Effekte der Coronaviruskrise und des Ölpreiskriegs machen alle Wachstumshoffnungen zunichte. Die russische Wirtschaftsleistung wird nicht wachsen, sondern voraussichtlich um 0,3 bis 0,8 Prozent zurückgehen, prognostiziert Alexej Kudrin, der Leiter des Rechnungshofes.

Weiterlesen

06.04.2020

Änderungen im weißrussischen Arbeitsrecht 2020

Artikel von Brand & Partner 

Ab dem 28.01.2020 trat die Neufassung des weißrussischen Arbeitsgesetzbuches in Kraft. Nun wird das Arbeitsgesetzbuch weitgehend aktualisiert und sieht zahlreiche Änderungen vor. Die wesentlichsten arbeitsrechtlichen Neuerungen für 2020 haben wir hier zusammengefasst.

Weiterlesen

02.04.2020

Magazin "Impuls"

Eine Publikation der AHK

 

„Impuls“ ist das Kammermagazin mit Clubcharakter: Vier Mal im Jahr informiert es die AHK-Mitglieder über die aktuelle Wirtschaftssituation in Russland. Jede Ausgabe ist einem Schwerpunktthema gewidmet und bietet hilfreiche Hintergrundinformationen zu einzelnen Branchen sowie zu den russischen Regionen.

Weiterlesen

31.03.2020

Corona in Mittel- und Osteuropa – Übersicht

OAOEV-Dossier

Bislang bekannte Maßnahmen in einzelnen Ländern in Mittel- und Osteuropa

Wer sich gezielt über aktuelle Entwicklungen in einzelnen Ländern Mittel- und Osteuropas informieren will, findet entsprechende Übersichten auf den Länderseiten des Auswärtigen Amts. Auch einzelne Auslandshandelskammern bieten auf Ihren Internetseiten Informationen an.

Weiterlesen

30.03.2020

10 häufige Fragen in Führungskräfteinterviews

HR updates von Christian Tegethoff, Geschäftsführer, CT Executive Search

Unabhängig davon, ob Sie sich für einen Einstiegsjob bewerben oder für eine Geschäftsführungsposition im Rennen sind – Kandidatengespräche sind der entscheidende Teil des Auswahlverfahrens.

Welche Fragen sollten Sie also erwarten, wenn Sie für eine leitende Position interviewt werden?

CT Executive Search ist auf die Rekrutierung von Kandidaten für Führungspositionen in Europa, dem Nahen Osten, Asien und Afrika spezialisiert. Daher werden unsere Rekrutierungsexperten häufig von potenziellen Kandidaten danach gefragt, was sie während des Interviewprozesses erwarten können.

Hier finden Sie eine Liste von Fragen, mit denen Sie im Interviewprozess mit einiger Wahrscheinlichkeit konfrontiert werden.

Weiterlesen

27.03.2020

OAOEV-Update: Russland

OAOEV-Update

Wirtschaftspolitik Mit zahlreichen Sofortmaßnahmen reagiert die russische Regierung fortwährend auf die neuen Herausforderungen der Corona-Krise. Diese trifft nicht nur die sogenannten Schlüsselindustrien, sondern vor allem kleinere Unternehmer. Laut einer neuen Prognose der russischen Industrie- und Handelskammer könnten etwa drei Millionen Unternehmen an der aktuellen Wirtschaftslage scheitern. Mehr als achteinhalb Millionen Russen könnten ihren Job verlieren.

Weiterlesen

25.03.2020

Coronavirus – rechtliche Empfehlungen für Unternehmen in Russland

Kurzmitteilung von BEITEN BURKHARDT

Arbeitsrechtliche Fragen

Die Pandemie zwingt Unternehmen, Maßnahmen zum Schutz der Gesundheit ihrer Mitarbeiter zu ergreifen. Zugleich ist die Tätigkeit fortzusetzen. QuarantäneAnforderungen, Beschränkungen für den Aufenthalt im Büro und für Dienstreisen beeinträchtigen den normalen Arbeitsablauf und erschweren die Einhaltung arbeitsrechtlicher Vorschriften. In diesem Zusammenhang wird Arbeitgebern empfohlen, die Einführung flexibler Arbeitsmodelle in Betracht zu ziehen. Dazu gibt es insbesondere die Optionen von Fernarbeit und Homeoffice:

  • Beide Varianten können für einen bestimmten Zeitraum eingeführt und auch verlängert werden.
  • Neben einer Zusatzvereinbarung zum Arbeitsvertrag, die für beide Optionen erforderlich ist, verlangt die Arbeit im Homeoffice zusätzlich den Erlass einer internen Richtlinie.

Weiterlesen.

20.03.2020

ARBEITSRECHTLICHE ABWEHRKRÄFTE – TIPPS FÜR ARBEITGEBER IN ZEITEN DES CORONAVIRUS

Artikel von BEITEN BURKHARDT

Das Coronavirus greift weiter um sich und immer mehr Unternehmen sind davon betroffen. Damit Sie gut auf die Fragen Ihrer Mitarbeiter vorbereitet sind und das Unternehmen sicher durch die nächsten Wochen und Monate kommt, werden an dieser Stelle die wichtigsten Themen behandelt. Information und die richtige Kommunikation sind schließlich die besten Mittel gegen Verunsicherung unter den Mitarbeitern.

Weiterlesen

19.03.2020

Executive Search in Zeiten der Corona-Pandemie

Update von Christian Tegethoff, Geschäftsführer, CT Executive Search

In der aktuellen Situation erreichen uns viele Fragen von Unternehmens- und Kandidatenseite. Die häufigsten von ihnen möchten wir in diesem Informationsblatt beantworten. 

Rekrutieren die Unternehmen in der gegenwärtigen Situation noch Führungskräfte?

Sämtliche unserer Mandate, die vor der Pandemie und dem Einsetzen der daraus resultierenden Einschränkungen begonnen wurden, laufen weiter. Bisher wurde keiner der laufenden Besetzungsprozesse aufgrund der veränderten Situation eingestellt oder unterbrochen. 

Wir beobachten allerdings, dass Beauftragungen für neue Besetzungsmandate von Unternehmensseite verschoben werden, weil es vielerorts erheblichen internen Klärungs- und Abstimmungsbedarf gibt. 

Alle produzierenden Unternehmen haben aufgrund der weitgehenden und sich stetig ändernden Reisebeschränkungen sowie der Schließung von Kindertagesstätten und Schulen Mühe, die Geschäftstätigkeit aufrechtzuerhalten.

Weiterlesen

05.03.2020

Vietnam: Rückblick auf das Jahr 2019 und Ausblick auf 2020

Arbeitsrecht 2021

In diesem Jahr sieht das Arbeitsgesetz zwei wichtige Änderungen in Bezug auf das Rentenalter und die Begrenzung von Überstunden vor.

Das Renteneintrittsalter für Männer wurde von 60 auf 62 Jahre und für Frauen von 50 auf 55 Jahre angehoben. Die Anhebung ist unumgänglich, um einen Arbeitskräftemangel im nächsten Jahrzehnt zu vermeiden und einen unausgeglichenen Sozialversicherungsfonds anzugehen. Die Unternehmen können ein flexibleres Ruhestandsprogramm einführen, bei dem ältere Arbeitnehmer wählen können, ob sie freiberuflich tätig sein möchten, ob sie unabhängige Auftragnehmer oder ob sie Teilzeitarbeitnehmer sein möchten.

Weiterlesen

04.03.2020

Welche sind die Top-Tier-2-Städte, die in Indien gewählt werden können?

  • Die indischen Tier-2-Städte entwickeln sich schnell und sind die Heimat mehrerer Industriecluster und Start-Up-Zentralen, insbesondere in den Bereichen IT, Fertigung und Export.
  • Als “Umkehrung der Talentbewegung” bezeichnet, ziehen viele städtische Fachkräfte in Indien in Tier-2-Städte um, um bessere Karrierechancen zu haben, von niedrigeren Lebenshaltungskosten zu profitieren und unverzüglichen Zugang zu sauberer Luft zu erhalten.
  • Aufgrund der Verfügbarkeit von Talenten, der Infrastruktur, billigerer Immobilien und niedrigerer Gründungskosten haben mehrere multinationale Unternehmen, darunter HCL, Infosys, Wipro und Ericsson, ihre Aktivitäten in Tier-2-Städten ausgeweitet.

Tier-2-Städte haben sich als starke Basis für Industriecluster und Gründerzentren in Indien herausgebildet, was zur Entstehung neuer IT- und Produktionszentren geführt hat.

Weiterlesen

03.03.2020

Verwaltung Ihres Personals in China während des Coronavirus-Ausbruchs

  • Beschäftigten, die an dem Coronavirus leiden, sollte eine Behandlungszeit gewährt werden. Die Unternehmen sollten den Krankenstand gemäß dem Arbeitsvertrag oder dem Kollektivvertrag bezahlen. Die Krankengeldzahlung sollte nicht weniger als 80 Prozent des Mindestgehaltsstandards der Stadtverwaltung von Peking betragen;
  • Arbeitnehmer in der Quarantänezeit und/oder der medizinischen Beobachtungszeit sollten von ihren Arbeitgebern wie üblich bezahlt werden; und
  • Für alle Mitarbeiter, die nicht nach Peking zurückkehren und daher aufgrund der Epidemie-Situation nicht rechtzeitig die Arbeit wieder aufnehmen können, kann der Arbeitgeber die Abwesenheit als Jahresurlaub behandeln. Bei längerer Nicht-Wiederaufnahme der Arbeit kann das Personal durch Konsens zur Wiederaufnahme der Arbeit verurteilt werden. Während der Zeit des Urlaubs sollten die Unternehmen eine Grundzulage von mindestens 70 Prozent des Pekinger Mindestgehaltsstandards zahlen.

Weiterlesen

02.03.2020

Total Workforce Index 2019 – Drei Herausforderungen für Vietnams Arbeit

  • Im Jahr 2019 untersuchte der Total Workforce Index („TWI“) Vietnams Arbeitskräfte in Bezug auf Regulierung, Verfügbarkeit von Qualifikationen, Kosteneffizienz und Produktivität. Das Ergebnis war die sichtlich unterdurchschnittliche Platzierung 57 von 76.
  • Der Bericht wies auf drei Mängel hin: geringe Englischkenntnisse, niedrige Mindestlöhne und ein sich vergrößerndes geschlechtsspezifisches Lohngefälle.
  • Es wurden zwar Verbesserungen erzielt, aber im Zuge der zunehmenden Integration Vietnams in die Weltwirtschaft wird noch mehr getan werden müssen.

Im jüngsten Bericht der ManpowerGroup über den TWI 2019 belegte Vietnam Platz 57 von 76, ein deutlicher Rückschritt gegenüber dem Platz 43 im Jahr 2018.

Weiterlesen

17.02.2020

Arbeitsrecht Survey 2020: Mittel und OstEuropa

Ein Umfragebericht von bnt attorneys in CEE

Die rechtlichen Rahmenbedingungen des lokalen Arbeitsmarkts spielen eine grundlegende Rolle bei der Entwicklung der Unternehmensstrategie von Investoren in dem jeweiligen Zielland. Die Flexibilität bei der Beschäftigung, Berücksichtigung von neuen Trends und die Attraktivität der Personalkosten gehören zu den wichtigsten Erwartungen der Investoren bei den unternehmerischen Vorhaben auf den Arbeitsmärkten in Mittel- und Osteuropa.

Weiterlesen

12.02.2020

SCHON WIEDER NEUES ZUM URLAUBSRECHT – KANN URLAUB NOCH VERFALLEN?

Artikel von BEITEN BURKHARDT

Bundesarbeitsgericht vom 25. Juni 2019 – 9 AZR 546/17

Das Urlaubsrecht befindet sich nach wie vor im Wandel. Neuerdings verfällt Urlaub nur noch, wenn der Arbeitgeber dafür Sorge getragen hat, dass der Arbeitnehmer seinen Jahresurlaub auch wirklich nehmen kann. Dieser Grundsatz gilt sowohl für den gesetzlichen Mindesturlaub als auch für den vertraglichen Mehrurlaub, wenn nicht etwas anderes vereinbart ist. Die Entscheidung macht einmal mehr deutlich: Sorgfalt bei der Gestaltung von Arbeitsverträgen lohnt sich!

Weiterlesen